Legislaturziele

Der Gemeinderat hat unter dem Leitgedanken "Wir fühlen uns sicher" folgende Legislaturziele festgelegt:

- die Sicherheit der Bevölkerung ist gewährleistet
- das Konzept gegen Vandalismus greift
- die Vandalenakte sind statistisch erfasst und zeigen eine rückläufige 
   Entwicklung
- öffentliche Treffpunkte sind von der Kantonspolizei oder der Hundesecurity
   kontrolliert
- die Bevölkerung ist durch gezielte Information sensibilisiert
- Straftaten werden konsequent angezeigt

Um diese Ziele zu erreichen, setzte der Gemeinderat eine Spezialkommission ein, bestehend aus den Mitgliedern Patricia von Känel (Gemeinderätin Ressort Sicherheit, Vorsitz), Yves Seelhofer (Sachbearbeiter Präsidiales, Sekretär), Oliver Jaggi (Gemeindeschreiber), Peter Maurer (Bereichsleiter Liegenschaften), Hänsu Kaufmann (Schulsozialarbeiter), Pierre Metzker (Jugendarbeiter) und Christoph Lehmann (Schulleiter Oberstufe) und reagierte damit auch auf die Bevölkerungsbefragung 2008, welche deutlich zeigt, dass die Heimbergerinnen und Heimberger die zunehmende Kriminalität, Gewalt und Drogen als grösste Sorge betrachten.

Durch folgende Massnahmen soll die Bevölkerung sensibilisiert werden, Hilfeleistungen erhalten und zur Mithilfe animiert werden.

  • Die Kampagne "hören reden sehen" beleuchtet aktuelle Fragen und will zu Zivilcourage und Mitverantwortung motivieren.
  • Durch die E-Mailadresse praevention(at)heimberg.ch gibt das Ressort Sicherheit der Öffentlichkeit die Gelegenheit, Anregungen, Missstände und Beobachtungen zu kommunizieren, uns so einen Beitrag zum Wohle der Bevölkerung zu leisten.