Konzept gegen Vandalismus

Die vom Gemeinderat eingesetzte Spezialkommission Gefährdung und Vandalismus hat den Auftrag erhalten ein Konzept gegen Vandalismus auszuarbeiten. Nach verschiedenen Analysen wurde festgestellt, dass in Heimberg durch die Gemeinde, Schule, Schulsozialarbeit und Jugendarbeit bereits sehr viel Prävention geleistet wird und wahrscheinlich deshalb bis heute grössere Ausschreitungen vermieden werden konnten.

Unter dem Motto: "Stark durch gemeinsames Handeln" wurden die bestehenden und neuen Massnahmen diskutiert und die Zuständigkeiten festgelegt. Die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Gremien und der Bevölkerung scheinen unumgänglich, um in dieser Problematik erfolgreich zu sein.

Bezüglich des vielerorts diskutierten Themas Videoüberwachung gelangte die Spezialkommission zur Ueberzeugung, dass eine solche nur unter folgenden zwei Bedingungen sinnvoll ist:
- immer wiederkehrende massive Sachbeschädigungen
- Gefährdung von Menschenleben

Da Heimberg bis heute von solchen neuralgischen Punkten verschont blieb, verzichten wir vorläufig auf die Installierung von Videokamers.