Themen von A bis Z

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
  
Mittwoch
08:00 - 11:45 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
 
Donnerstag
Vormittag geschlossen
14:00 - 17:00 Uhr
 
Freitag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
 
Allenfalls spezielle Öffnungszeiten finden Sie jeweils unter Aktuelles.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Heimberg
Alpenstrasse 26
3627 Heimberg
Tel.  033 439 20 20
Fax  033 439 20 90
info(at)heimberg.ch

Medienmitteilungen

Corona-Massentests an Schulen / Zustandsanalyse privater Abwasseranlagen - Teilgebiet 3, Schützenstrasse / Sanierung Wasserleitung im Gebiet BEWETEC / Verlängerung Trennsystem Blümlisalpstrasse / Ersatz Wasserleitung Bernstrasse; Abschnitt Dornhaldestrasse-Laueligraben: Kreditabrechnung / Wasserleitung Alte Bernstrasse - CC Angehrn: Kreditabrechnung

Corona-Massentests an Schulen 
Der Gemeinderat hat nach eingehender Abwägung aller Argumente beschlossen, auf die Durchführung von Corona-Massentests an der Schule Heimberg zu verzichten. Die Kosten, der Aufwand und die psychologische Wirkung der Tests übersteigen den Nutzen bei weitem. Dies nicht zuletzt deshalb, weil die Tests freiwillig sind. Der Gemeinderat setzt vielmehr auf die Eigenverantwortung der Eltern, Kinder und Lehrkräfte und auf die bewährten und in der Schule Heimberg sorgfältig umgesetzten Hygienemassnahmen. Zudem empfiehlt der Gemeinderat regelmässige Selbsttests, welche gratis in der Apotheke erhältlich sind. Der Gemeinderat ist sich bewusst, dass Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte die Situation teilweise anders beurteilen. Sollte sich die Situation oder die Fallzahlen grundlegend verschlechtern, wird der Gemeinderat auf seinen Entscheid zurückkommen. 

Zustandsanalyse privater Abwasseranlagen – Teilgebiet 3, Schützenstrasse 
Für die Umsetzung der Zustandsanalyse privater Abwasseranlagen, Teilgebiet 3, Schützenstrasse, wird ein Verpflichtungskredit von 1'786'000 Franken zu Lasten der Investitionsrechnung genehmigt. Der Gemeinderat verzichtet auf die Rückforderung der Honorarkosten von den Hauseigentümerschaften für die Projektleitung durch Herrn Alfred Thommen. Es sind demzufolge Rückerstattungen der Hauseigentümerschaften von rund 1'695'000 Franken zu erwarten. Für den Hausanschluss des Kindergartens Alpenstrasse wird ein Verpflichtungskredit von 105'000 bewilligt. Die Ausführung ist für Oktober 2021 geplant. 

Sanierung Wasserleitung im Gebiet BEWETEC 
Für die Sanierung der Wasserleitung im Teilabschnitt unterhalb des Betriebsgebäudes der Eisenbiegerei BEWETEC wird ein Verpflichtungskredit von 62'000 Franken zu Lasten der Investitionsrechnung bewilligt. In der generellen Wasserversorgungsplanung ist die Sanierung dieses Teilstücks als Massnahme definiert. Ein Teilstück des Wasserleitungsnetzes Heimberg verläuft unterhalb des Betriebsgebäudes der BEWETEC. Das Teilstück ist wichtig für die Erschliessung des Gewerbeareals Heimberg Süd und ist am Reservoir Sunneschyn angeschlossen. Die Leitung stammt aus dem Jahr 1975 und leidet unter fortschreitender Korrosion. Ein Leck musste bereits repariert werden. Um weitere Lecks zu verhindern und hauptsächlich keinen Betriebsunterbruch der Wasserversorgung und der Eisenbiegerei zu verursachen, wird die Wasserleitung jetzt saniert. 

Verlängerung Trennsystem Blümlisalpstrasse 
Der Gemeinderat bewilligt für das Projekt Verlängerung Trennsystem Blümlisalpstrasse einen Verpflichtungskredit von 87'235 Franken zu Lasten der Investitionsrechnung. Gemäss der generellen Wasserversorgungsplanung soll die Wasserleitung in der Aarestrasse sowie der Bahnunterquerung, bis hin zur Bernstrasse, ersetzt werden. Ein weiterer Leitungsersatz ist im westlichen Teil der Aarestrasse (Haus-Nr. 29-45a) vorgesehen. Gleichzeitig mit den Arbeiten für den Wasserleitungsersatz bietet sich die Gelegenheit zur Strassensanierung an, sowie der Strassenzug der Niesenstrasse, welcher zusammen mit den Werkleitungsarbeiten der letzten acht Jahre Stück um Stück saniert und erneuert werden konnte. Zudem ist der Strassenbelag im Abschnitt der Aarestrasse von der Verzweigung Niesenstrasse bis zum westlichen Strassenende in einem desolaten Zustand. Auf diesem Strassenabschnitt ist mittlerweile die Alterung des Belags soweit fortgeschritten, dass die Deckbelagssanierung nicht mehr weiter aufgeschoben werden kann. 

Ersatz Wasserleitung Bernstrasse; Abschnitt Dornhaldestrasse-Laueligraben: Kreditabrechnung 
Der Gemeinderat genehmigt die Kreditabrechnung von 601'076.10 Franken für den Ersatz der Wasserleitung Bernstrasse, Abschnitt Dornhaldestrasse-Laueligraben, mit einer Kreditüberschreitung von 115'076.10 Franken. Der Nachkredit von 115'076.10 Franken wurde bewilligt. In dem Sanierungsabschnitt bestand ein sehr hoher Schwierigkeitsgrad, verbunden mit einem hohen Aufwand für eine solche Leitungsbaustelle. 

Wasserleitung Alte Bernstrasse – CC Angehrn: Kreditabrechnung 
Der Gemeinderat genehmigt die Kreditabrechnung von 329'096.70 Franken für die Wasserleitung Bernstrasse, Alte Bernstrasse – CC Angehrn, mit einer Kreditunterschreitung von 170'903.30 Franken. Das Projekt sowie die Kostenschätzung für den Leitungsersatz wurde durch das Ingenieurbüro Ryser AG, Bern ausgearbeitet. Es handelte sich dabei um eine Kostenschätzung mit einer Genauigkeit von +/- 20%. In der Folge konnten die Bau- und Sanitärarbeiten günstiger vergeben werden, was dazu führte, dass die Kosten deutlich unterschritten wurden. 

Der Gemeinderat

 
TYPO3 Agentur