Themen von A bis Z

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
  
Mittwoch
08:00 - 11:45 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
 
Donnerstag
Vormittag geschlossen
14:00 - 17:00 Uhr
 
Freitag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
 
Allenfalls spezielle Öffnungszeiten finden Sie jeweils unter Aktuelles.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Heimberg
Alpenstrasse 26
3627 Heimberg
Tel.  033 439 20 20
Fax  033 439 20 90
info(at)heimberg.ch

Medienmitteilungen

Anti-Littering Kampagne «Spaziere u Sorg ha» / Traktor für den Werkhof wird ersetzt / Neue Stühle für Schülerinnen und Schüler

 

Anti-Littering Kampagne «Spaziere u Sorg ha»
Der Gemeinderat bewilligte für eine Anti-Littering Kampagne einen Budgetbetrag von 6'500 Franken. Mit der Plakatkampagne «Spaziere u Sorg ha» soll etwas Bleibendes umgesetzt werden, etwas das möglichst viele Nutzerinnen und Nutzer der Naherholung anspricht und das richtige Verhalten immer wieder in Erinnerung ruft; also eine Art Benützungsregel der landwirtschaftlich genutzten Naherholungsgebiete. Bei Gesprächen mit den Landwirten ging deutlich hervor, dass insbesondere das Littering und der Hundekot ein Problem darstellen. Die Kampagne «Spaziere u Sorg ha» fusst auf dem Schwerpunktthema 2020 in der Landwirtschaftlichen Planung. 

Traktor für den Werkhof wird ersetzt
Der Gemeinderat bewilligte für den Kauf eines neuen Traktors Antonio Carraro (TR7600 Infinity) 80'000 Franken zu Lasten der Investitionsrechnung. Der «Carraro» ersetzt den 16 Jahre alten Iseki Traktor. Der «Iseki» war für den harten Einsatz im Werkhofbetrieb, vor allem beim Einsatz mit dem Schlegelmäher, zu schwach motorisiert. Die Antriebseinheit sowie die Hydraulikeinrichtungen haben zudem ihre technische Lebensdauer erreicht. Die Beschaffung erfolgt bei der Walter Streit AG in Fahrni. 

Neue Stühle für Schülerinnen und Schüler
Der Gemeinderat bewilligte für den Ersatz von 300 Schülerstühlen in der Primarschule einen Verpflichtungskredit von 57'670 Franken. Die neuen Stühle werden bei der Firma Zesar, Tavannes, beschafft und ersetzen die 1999 gekauften Stühle mit Wippmechanik. Mit diesem neuen Stuhlmodell (ohne Wipptechnik) werden bereits seit 2015 im Neubau bzw. seit 2018 in einem weiteren Schulzimmer sehr gute Erfahrungen gemacht. 

Der Gemeinderat

 

 

 
TYPO3 Agentur