Themen von A bis Z

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
  
Mittwoch
08:00 - 11:45 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
 
Donnerstag
Vormittag geschlossen
14:00 - 17:00 Uhr
 
Freitag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
 
Allenfalls spezielle Öffnungszeiten finden Sie jeweils unter Aktuelles.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Heimberg
Alpenstrasse 26
3627 Heimberg
Tel.  033 439 20 20
Fax  033 439 20 90
info(at)heimberg.ch

Medienmitteilungen

Wechsel in der Sozialkommission / Mietwohnung Alpenstrasse 24 wird saniert / Planung Radwegverbindung Heimberg-Uetendorf / Gemeinderat genehmigt Absichtserklärung mit der Rigips AG

 

Wechsel in der Sozialkommission
Gregor Meili (SVP), Lerchenweg 1, 3613 Steffisburg, ersetzt für den Rest der laufenden Amtsperiode bis 31.12.2020 den zurückgetretenen Marc Wyss (SVP) in der Sozialkommission.

Mietwohnung Alpenstrasse 24 wird saniert
Der Gemeinderat bewilligte für dringende Sanierungsarbeiten an der Wohnung im Obergeschoss Alpenstrasse 24 einen Nachkredit von 17’300 Franken. Die Sanierung umfasst insbesondere der Ersatz von Bodenbelägen, die Sanierung von Fugen und das Ersetzen von Spültischmischer, Kochherd und Einlaufkasten der Dachentwässerung.

Planung Radwegverbindung Heimberg-Uetendorf
Der Gemeinderat bewilligte einen Kredit von 13'500 Franken für die Planung der Langsamverkehrsverbindung Heimberg-Uetendorf. Dies entspricht 1/3 der Gesamtkosten von 40'500 Franken. Die anderen 2/3 der Kosten für diese Planung werden von der Gemeinde Uetendorf und dem Kanton Bern (Tiefbauamt) getragen. Mit der Planung wurde die Weber+Brönnimann AG Bern beauftragt.

Gemeinderat genehmigt Absichtserklärung mit der Rigips AG
Der Gemeinderat genehmigte eine Absichtserklärung für die gemeinsame, resp. abgestimmte Planung der Arealentwicklungen ZPP Nr. 7 Bir Underfüerig und Rigips AG. Die Parteien verfolgen die Absicht, mit einer Gesamtkonzeptentwicklung die künftig geltenden Rahmenbedingungen der Areale unter Wahrung der qualitativen und quantitativen Vorstellungen sicherzustellen. Es soll ein gemeinsames, resp. abgestimmtes Planungsverfahren angestrebt werden. Das konkrete Kooperationsmodell ist zurzeit noch offen. Dieses wird im Rahmen einer sogenannten Planungsvereinbarung festzulegen sein.

Der Gemeinderat

 
TYPO3 Agentur