Themen von A bis Z

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
  
Mittwoch
08:00 - 11:45 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
 
Donnerstag
Vormittag geschlossen
14:00 - 17:00 Uhr
 
Freitag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
 
Allenfalls spezielle Öffnungszeiten finden Sie jeweils unter Aktuelles.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Heimberg
Alpenstrasse 26
3627 Heimberg
Tel.  033 439 20 20
Fax  033 439 20 90
info(at)heimberg.ch

Medienmitteilung Busversuch

Kanton vertagt Heimberger Busversuch

Der Bus fährt nicht ab Dezember 2013 in Heimberg. Der Regierungsrat des Kantons Bern hat den Busversuchsbetrieb Heimberg noch nicht bewilligt. Der Gemeinderat Heimberg ist über diesen Entscheid enttäuscht.

Die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin des Kantons Bern teilte Ende Mai dem Gemeinderat von Heimberg mit, dass der Busversuchsbetrieb in Heimberg nicht wie geplant ab Dezember 2013 gestartet werden kann. Der Gemeinderat Heimberg ist über diesen Entscheid enttäuscht.

Der Regierungsrat hat im August 2012 wegen der schwierigen Finanzlage im Kanton das Projekt „Angebots- und Strukturüberprüfung 2012“ gestartet. Die Ergebnisse bzw. entsprechenden Anträge werden dem Grossen Rat im Sommer 2013 in Form eines Berichts vorgelegt. Obwohl aus Sicht des Regierungsrats Sparmassnahmen beim öffentlichen Verkehr wenn überhaupt nur mit grösster Zurückhaltung in Frage kommen können, sieht sich der Regierungsrat im Moment gezwungen, keine neuen Versuchsbetriebe zu bewilligen bis der Grosse Rat das Entlastungspaket verabschiedet hat. Nur so kann verhindert werden, dass laufende Versuchsbetriebe wegen definierter Sparziele allenfalls kurzfristig gleich wieder abgebrochen werden müssen. Eine Einführung des Busversuchsbetriebs Heimberg auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2013 kommt deshalb leider nicht in Betracht. Erst wenn die finanziellen Rahmenbedingungen geklärt sind, wird der Regierungsrat über die pendenten Versuchsbetriebe beschliessen können. Über den Kantonsbeitrag an den Versuchsbetrieb in Heimberg wird der Regierungsrat so rasch wie möglich – voraussichtlich im ersten Quartal 2014 – beschliessen.

Dem Gemeinderat ist weiterhin sehr daran gelegen, dass der Busversuchsbetrieb nach jahrelanger Forderung aus der Bevölkerung und langwierigen Planungsarbeiten möglichst bald umgesetzt werden kann. Diese ÖV-Erschliessung ist wirtschaftlich sinnvoll und sie entspricht auch den übergeordneten Zielen des Kantons Bern bezüglich Abstimmung von Siedlung und Verkehr.

Der Busversuch ist für die Gemeinde Heimberg als angehende Energiestadt eine wichtige Angebotsverbesserung im öffentlichen Verkehr und trägt zur weiteren Attraktivitätssteigerung der Agglomeration von Thun bei.

Der Gemeinderat Heimberg wird sich weiter dafür einsetzen, dass der Bus in naher Zukunft in Heimberg fährt.

Die Stimmberechtigten von Heimberg hatten am 11. März 2012 an der Urne mit rund 57% dem dreijährigen Busversuchsbetrieb (Verlängerung der STI-Linie 3) ab Fahrplanwechsel Dezember 2013 zugestimmt.

Der Gemeinderat

 
TYPO3 Agentur