Themen von A bis Z

A B D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
  
Mittwoch
08:00 - 11:45 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
 
Donnerstag
Vormittag geschlossen
14:00 - 17:00 Uhr
 
Freitag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
 
Allenfalls spezielle Öffnungszeiten finden Sie jeweils unter Aktuelles.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Heimberg
Alpenstrasse 26
3627 Heimberg
Tel.  033 439 20 20
Fax  033 439 20 90
info(at)heimberg.ch

Mitteilung der Bauverwaltung

Dienstag, 15. Mai 2018

Die Gemeinde Heimberg fördert energieeffiziente Modernisierungen

An der Informationsveranstaltung „Jetzt – energetisch modernisieren!“ vom 8. Mai 2018 informierten sich zahlreiche Liegenschaftsbesitzer aus der Gemeinde Heimberg darüber, wie sie ihre Häuser effizient dämmen und mit welchen Förderbeiträgen und Steuerersparnissen sie bei einer Haussanierung rechnen können. Viele Häuser sind heute ungenügend gedämmt und geben Energie ungenutzt an die Umgebung ab.

Der Anlass wurde von der Gemeinde Heimberg zusammen mit dem Verein Energie Zukunft Schweiz, dem Kanton Bern, der BKW Energie AG, der Berner Kantonalbank AG (BEKB) sowie der Umwelt-schutzorganisation WWF in der neuen Aula organisiert. Er bündelte alle relevanten Informationen zum Thema energetisches Modernisieren und richtete sich an die zahlreich erschienenen und interessierten Liegenschaftsbesitzer und –besitzerinnen.

Eröffnet wurde der Anlass durch den Gemeinderat Beat Schertenleib, Ressort Planung. Anhand eines Musterhauses folgten spannende Vorträge der Regionalen Energieberatungsstelle Thun Oberland-West sowie von Experten zu energetischen Gebäudesanierungsmassnahmen und die damit zusammenhängende Energieeffizienz und Gebäudewertsteigerung. Es wurde aufgezeigt, an welchen Stellen die Wärme das Haus unbenutzt verlässt und wie man sie durch kleine Massnahmen drinnen behält. Durch effizientes Dämmen kann die Raumtemperatur von ca. 15 auf 20 Grad optimiert und somit das Raumklima und das Wohlbefinden gesteigert werden. Entscheidend für ein gelungenes Sanierungsprojekt ist eine durchdachte Vorgehensweise (von aussen nach innen sanieren), danach das Ersetzen der alten Ölheizung, beispielsweise durch Installation einer Wärmepumpe. Abgerundet wurde das Programm durch das Aufzeigen von Vorteilen der Solarstromnutzung in Kombination mit einer smarten Haustechnik. Der Kanton Bern unterstützt übrigens energetische Modernisierungsmassnahmen durch zahlreiche Förderprogramme und Steuererleichterungen.

Während des anschliessenden Apéros fanden zahlreiche Gespräche zwischen den Besuchern und den gewerblichen Fachpartnern statt.

Interessierte, die den Anlass verpasst haben, können die Präsentation auf der Webseite der Gemeinde Heimberg herunterladen.

Bauverwaltung Heimberg

 
TYPO3 Agentur