Themen von A bis Z

A B D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
  
Mittwoch
08:00 - 11:45 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
 
Donnerstag
Vormittag geschlossen
14:00 - 17:00 Uhr
 
Freitag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
 
Allenfalls spezielle Öffnungszeiten finden Sie jeweils unter Aktuelles.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Heimberg
Alpenstrasse 26
3627 Heimberg
Tel.  033 439 20 20
Fax  033 439 20 90
info(at)heimberg.ch

Medienmitteilungen

Dienstag, 19. Mai 2015

Sanierung Aula - Weiteres Vorgehen / Sanierung Werkleitungen Käsereiweg - Bühlackerstrasse / Sanierung Wasserleitungsnetz Stockhornstrasse - Bahnhofstrasse

Sanierung Aula – Weiteres Vorgehen
Der Gemeinderat setzt für die Festlegung des Sanierungsumfangs und –perimeters eine Projektgruppe ein bestehend aus sechs Gemeinderatsmitgliedern, dem Bauverwalter sowie einem Vertreter des Architekturbüros HMS in Spiez. Er bewilligt für die Phase 1 für ein Sanierungsprojekt Aula einen Verpflichtungskredit von Fr. 8‘500.- Der Terminplan sieht vor, dass die Stimmberechtigten voraussichtlich im Frühling 2016 über ein Sanierungsprojekt abstimmen können.

Die Planung für die Sanierung der Aula drängte sich auf, nachdem die Stimmberechtigten am 8. März 2015 den Kredit von 6.45 Mio. Franken für das Projekt „Sanierung und Erweiterung der Aula“ knapp abgelehnt hatten.

Sanierung Werkleitungen Käsereiweg-Bühlackerstrasse
Der Gemeinderat bewilligte für die Sanierung der Werkleitungen für die Teilstrecke Käsereiweg – Bühlackerstrasse einen Verpflichtungskredit von insgesamt Fr. 295‘500.-. Die Kosten sind gemäss Finanzplan 2014-2017 vorgesehen.

Sanierung Wasserleitungsnetz Stockhornstrasse – Bahnhofstrasse
Der Gemeinderat bewilligte für die Erarbeitung eines Projekts zur Sanierung des Wasserleitungsnetzes im Bereich der Firma Rigips AG einen Planungskredit von Fr. 9‘000.-. Der Auftrag geht an die Ryser Ingenieure AG, Bern. Die bestehende Hauptwasserleitung zwischen der Stockhornstrasse und der Bahnhofstrasse verläuft teilweise unter den Werkshallen der Firma Rigips AG. Diese sowohl technisch wie auch betrieblich unbefriedigende Situation soll mit dem neuen Projekt behoben werden.

Der Gemeinderat

 
TYPO3 Agentur