Themen von A bis Z

A B D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
  
Mittwoch
08:00 - 11:45 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
 
Donnerstag
Vormittag geschlossen
14:00 - 17:00 Uhr
 
Freitag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
 
Allenfalls spezielle Öffnungszeiten finden Sie jeweils unter Aktuelles.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Heimberg
Alpenstrasse 26
3627 Heimberg
Tel.  033 439 20 20
Fax  033 439 20 90
info(at)heimberg.ch

Ergebnis Gemeinde-Urnenabstimmung vom 28. September 2014

Montag, 29. September 2014

Anschluss Glättimüli

JA zum Beitrag für den Strassenanschluss der Gemeinde Heimberg an den Au-tobahnzubringer Glättimüli in Steffisburg

 

Mit 55.5% Ja-Stimmen haben die Heimbergerinnen und Heimberger dem Beitrag für den Strassenanschluss der Gemeinde Heimberg an den Autobahnzubringer Glättimüli in Steffis-burg zugestimmt. Sie heissen den Verpflichtungskredit von brutto 1‘850‘000 Franken gut. Der Gemeinderat Heimberg ist froh, dass sich eine Mehrheit der Stimmberechtigten für die Bei-tragszahlung entschieden hat.

 

Mit 998 Ja = 55.5% - gegen 800 Nein = 44.5% - und bei einer Stimmbeteiligung von 37.1 % haben die Heimberger Stimmberechtigten heute grünes Licht für den einmaligen Beitrag an den zukunftsträch-tigen Strassenanschluss gegeben. Heimberg profitiert mit diesem Projekt in zweierlei Hinsicht: einerseits erhält das Gebiet „Kaliforni“ einen verbesserten Anschluss an den Autobahnzubringer Thun Nord, andererseits schafft das Projekt die Voraussetzungen dafür, dass in Zukunft auch der Verkehr aus dem südlichen Wohngebiet der Gemeinde und aus dem Gewerbegebiet „Heimberg Süd“ über diesen Anschluss abgewickelt werden kann.

 

„Das Ergebnis ist erfreulich“, so der zufriedene Gemeindepräsident Niklaus Röthlisberger (SVP). „Durch den Anschluss an den Autobahnzubringer Thun Nord können längerfristig die Wohngebiete von Heimberg entlastet werden.“ Dieses Steffisburger Erschliessungsprojekt und der einmalige Heimberger Beitrag sind unabdingbare Voraussetzungen dafür, dass die Gemeinde Heimberg in Zu-kunft die südlichen Wohngebiete vom Durchgangsverkehr entlasten und das Gewerbegebiet Süd direkt an den Autobahnzubringer Thun Nord anschliessen kann.

Der Gemeinderat ist überzeugt, dass Heimberg mit diesem Anschluss nachhaltig profitieren kann. Deshalb erachtet er diese Kostenbeteiligung als richtig.

 

Mit dem Ja aus Heimberg kann nun der Grosse Gemeinderat von Steffisburg bis spätestens Ende 2014 über das Projekt und den erforderlichen Kredit befinden. Bei einem Ja seitens Steffisburg ist geplant, mit den Bauarbeiten der Erschliessungsstrasse auf dem Terrain der Gemeinde Steffisburg im 2016 zu beginnen.

 

Die Gemeinde Heimberg wird parallel dazu ihre Planung des Erschliessungsprojekts vom Jägerweg bis zur Zulg - die Erschliessung Heimberg Süd - vorantreiben, um den Stimmberechtigten das Projekt zur Beschlussfassung vorlegen zu können. Das Projekt „Erschliessung Heimberg Süd“ wird neben der eigentlichen Entlastungsstrasse auch Optimierungen für Fussgänger/innen und Velofahrende sowie Massnahmen zur Verbesserung der Verkehrs- und Wohnqualität im gesamten südlichen Teil von Heimberg und den angrenzenden Wohngebieten beinhalten.

 

Gemeinderat Heimberg

 

 
TYPO3 Agentur