Themen von A bis Z

A B D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
  
Mittwoch
08:00 - 11:45 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
 
Donnerstag
Vormittag geschlossen
14:00 - 17:00 Uhr
 
Freitag
08:00 - 11:45 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
 
Allenfalls spezielle Öffnungszeiten finden Sie jeweils unter Aktuelles.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Heimberg
Alpenstrasse 26
3627 Heimberg
Tel.  033 439 20 20
Fax  033 439 20 90
info(at)heimberg.ch

Medienmitteilung

Montag, 07. Juli 2014

Notstromanlage für Hebewerk Friedhofweg / Energiestadtlabel / Landwirtschaftliche Planung / Genossenschaft Stadion Lachen und Kunsteisbahn Thun

Notstromanlage für Hebewerk Friedhofweg: Kreditabrechnung
Der Gemeinderat genehmigt die Kreditabrechnung für die Neuanschaffung einer Notstromanlage für das Hebewerk Friedhofweg von Fr. 21‘772.85 mit einer Kreditunterschreitung von Fr. 3‘227.15.

Energiestadtlabel: Gemeinderat sistiert den Prozess
Der Gemeinderat sistiert den Prozess für die Erlangung des Energiestadtlabels für zwei Jahre. Anfang 2017 wird die Frage des Energiestadtlabels neu diskutiert werden. Die derzeitigen grossen Bauprojekte und die personelle Situation in der Bauverwaltung veranlassten den Gemeinderat, die Sistierung auf Antrag der Planungskommission zu beschliessen. Er verzichtet damit auf die Erfüllung des Legislaturzieles, die Gemeinde Heimberg bis ins Jahr 2015 zur Energiestadt zu machen. An der unterzeichneten Leistungsvereinbarung Berner Energieabkommen, Stufe 3, (BEakom III), wird hingegen festgehalten. Die darin aufgeführten Massnahmen sollen soweit technisch und finanziell tragbar gemäss Terminplan umgesetzt werden.


Landwirtschaftliche Planung
Der Gemeinderat bewilligt einen Kredit von Fr. 14‘000.- für die landwirtschaftliche Planung. Der Entwicklungsraum Thun (ERT) strebt eine überkommunale landwirtschaftliche Planung an, an welcher sich Heimberg beteiligt. Die Vorteile, welche sich den drei teilnehmenden Gemeinden Heimberg, Steffisburg und der Stadt Thun bieten sind: Mit einer überkommunalen landwirtschaftlichen Planung muss in den kommunalen Ortsplanungsrevisionen die landwirtschaftliche Planung nicht mehr als Einzelmassnahme abgearbeitet werden. Auf kommunaler Ebene können so finanzielle und personelle Ressourcen eingespart werden. Konkurrenzsituationen oder Zielkonflikte zwischen den Interessen der Schaffung von Siedlungsfläche und der Erhaltung der Freiräume und landwirtschaftlich genutzten Fläche wird damit frühzeitig angegangen.

Genossenschaft Stadion Lachen und Kunsteisbahn Thun
Der Gemeinderat nimmt von der geplanten Liquidation der Genossenschaft Stadion Lachen und Kunsteisbahn Thun Kenntnis und verzichtet auf die Rückzahlung des Anteilscheines im Wert von Fr. 16‘000.- zu Gunsten der Stadt Thun. Heimberg leistet damit einen Beitrag an die finanziellen Mittel für dringend notwendige Investitionen in die Sportanlagen (Gesamtsanierung Kunsteisbahn). Zudem unterstützt die Gemeinde Heimberg mit diesem Verzicht den Weg für eine Bereinigung der historisch gewachsenen Eigentumsverhältnisse und ein zukunftsfähiges Unterhaltsmodell.

Der Gemeinderat

 
TYPO3 Agentur